Workshop Drittmitteleinwerbung/Post-Doctoral Funding

This workshop is aimed at PhD candidates at the Faculty of Law who will soon be applying for Post-Doctoral funding. It is an informative workshop on international and national funding opportunities with a particular focus on the relevant funding schemes from the Austrian Science Fund (FWF) e.g. Erwin Schrödinger outgoing fellowship, Hertha Firnberg, stand-alone projects etc. and the relevant funding schemes from the European Union e.g. Marie Skłodowska Curie Actions Individual Fellowships and the Justice Programme.

Der Workshop findet in englischer Sprache am 12. Juni von 10-12 Uhr im SEM 41 (Juridicum) statt.

Anmeldungen bitte per Email an caterina.grasl@univie.ac.at.

Workshop "Österreichs Mediensystem im Umbruch"

Am Freitag, den 9. Februar 2018, findet ein ganztägiger Workshop zum Thema "Dynamiken der Medienwirtschaft in Österreich und Europa" unter der Leitung von Hon. Prof. Dr. Andy Kaltenbrunner statt. Der Workshop findet von 9 bis ca. 17 Uhr im Hotel Strudelhof (Pasteurgasse 1, 1090 Wien) statt.

Zum Inhalt:

Durch Digitalisierung und Globalisierung haben sich Massenkommunikation und Journalismus auch in Österreich in wenigen Jahren mehr verändert als in vielen Jahrzehnten davor. Wir gehen in einem Workshop von aktuellen Debatten aus: zu Entwicklung von ORF und dualem Rundfunksystem; zu Zukunft von Printmedien und digitaler Transition; zum symbiotischen Verhältnis von Medien und Politik. Der Workshop nimmt aktuelle Medienbeobachtungen, Erfahrungen und Fragen der VDA-Fellows, als Ausgangspunkt, analysiert sie im historischen Kontext und unterfüttert mit aktuellen Daten zu Eigentümerschaft, Trends und neuen Forschungsergebnissen zur österreichischen und internationalen Medienlandschaft. Teilnahmevoraussetzung: Interesse an den Phänomenen unserer (professionellen) Kommunikation - und Lust, diese einmal strukturierter zu beobachten und zu diskutieren.

Anmeldung bitte bis spätestens 30. Jänner 2018 an caterina.grasl@univie.ac.at - begrenzte TeilnehmerInnenzahl (20), die Platzvergabe erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldung.

Buchpublikation "Gewährleistung bei Verträgen über digitale Inhalte"

Wir gratulieren VDA-Fellow Dr. Thomas Rainer Schmitt ganz herzlich zur Publikation seiner Dissertation "Gewährleistung bei Verträgen über digitale Inhalte" in der Juristischen Schriftenreihe des Verlags Österreich.

Zur Buchbestellung über die Verlagsseite gelangen Sie hier.

Rhetorik-Workshop unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrich Falk (Universität Mannheim)

Gliederung und Inhalt:

  1. Funktion und Begriff der Rhetorik
  2. Historische Grundlagen der Rhetorik
  3. Psychologische Grundlagen der Rhetorik (insbesondere Kognitions-, Entscheidungs- und Sozialpsychologie; Behavioral Law and Economics)
  4. Rechtswissenschaft,  Rechtspraxis und Rhetorik
  5. Klassische Erfahrungsregeln der Rhetorik

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Termin:

Samstag, 2. Dezember 2017 (Vorsicht Terminänderung!) von 9 bis 16:30 Uhr (vier Einheiten à 90 Minuten mit zwei Kaffeepausen und einer Mittagspause von 12:15 bis 13:15 Uhr) im Seminarraum des Instituts für Römisches Recht, Schenkenstraße 8-10, 3. OG.

Anmeldung:

Bitte bis 20. November 2017 per Email an caterina.grasl@univie.ac.at.

Workshop Kommunikation und Rhetorik

Termin:

9. und 10. November 2017, jeweils 9-17 Uhr, im Seminarraum des Instituts für Römisches Recht, Schenkenstraße 8-10, 3. Stock.

 

Inhalt:

Wie spreche ich mit Laien? Wie kann ich komplexe Inhalte auf den Punkt bringen? Und wie schaffe ich es, meine Doktorarbeit in wenigen Worten kurz und bündig zu präsentieren? Diese schwierigen, herausfordernden und mitunter unangenehmen Momente im akademischen und beruflichen Alltag muss man nicht dem Zufall überlassen. Man kann Sie auch üben.

In diesem zweitätigen Intensiv-Workshop lernen und üben Sie, unterschiedliche Inhalte pointiert zu verknappen und auf ebenso unterschiedliches Publikum individuell einzugehen. In spielerischen Role-Plays bekommen Sie die Gelegenheit, verschiedene Situationen auszuprobieren und sich unterschiedliche Taktiken und Sprachebenen anzueignen.Mit etwas Glück wird es Ihnen gelingen, selbst das komplexeste Vorhaben in 60 Sekunden zu verbalisieren.

Das Angebot richtet sich an alle VDA-Fellows, die in ihrer Arbeit etwas kommunikative und rhetorische Unterstützung benötigen.

Die in diesem Praxis-Seminar durchgeführten Übungen widmen sich den Themen inhaltliche Struktur, Gesprächsaufbau, verbale und nonverbale Kommunikation, Körpersprache, Rhetorik und nicht zuletzt Kreativität und Spontaneität.

Folgende Inhalte werden im Workshop bearbeitet:

  • Individuelles Eingehen auf das Zielpublikum
  • Inhalt und Struktur
  • Rhetorik und verbaler Ausdruck
  • Freies Sprechen im Einklang mit der eigenen Persönlichkeit
  • Raumpräsenz und Körpersprache
  • Storytelling und Dramaturgie
  • Der richtige Umgang mit Black-outs und Fehlern

 

Anmeldung:

Bitte bis 25. Oktober 2017 an caterina.grasl@univie.ac.at. Bitte beachten Sie, dass die TeilnehmerInnenzahl auf 15 begrenzt ist und die Plätze nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben werden!

 

Trainer/in:

Mag.a Bettina Wegleiter und DI Wojciech Czaja

Mag.a Bettina Wegleiter, geboren in Tirol, ist Berufscoach für Kopf und Körper. Von 2006 bis 2012 war sie Karriereberaterin an der Universität Wien. Heute arbeitet sie als selbstständige Arbeitspsychologin und wendet eine eigens entwickelte Kombination von psychischer und physischer Arbeit an, wodurch Blockaden und Emotionen leichter bewältigt werden können. Sie ist systemischer Coach bei Systworks und arbeitet in Zusammenarbeit mit Unternehmen Maßnahmen zur Steigerung des Wohlbefindens am Arbeitsplatz aus.

DI Wojciech Czaja, geboren in Ruda Slaska, Polen, ist freischaffender Journalist für Tageszeitungen und Fachmagazine, u.a. für Der Standard, Frankfurter Allgemeine Zeitung und Neue Zürcher Zeitung. Er ist Autor zahlreicher Architekturbücher und arbeitet als Moderator und leitet Diskussionsrunden in den Bereichen Architektur, Immobilienwirtschaft, Kunst und Kultur. Er ist ausgebildeter systemischer Coach. Seit 2011 ist er Gastprofessor an der Universität für Angewandte Kunst in Wien und unterrichtet Kommunikation und Strategie für Architekten.

Präsentation der University of Vienna Law Review und Begrüßung der neuen VDA-Fellows

Wir freuen uns, am 20. Juni um 18 Uhr im Dachgeschoß des Juridicum die erste Ausgabe der University of Vienna Law Review vorstellen zu können. Anschließend möchten wir auch 20 neu aufgenommene Fellows der VDA ganz herzlich begrüßen. Details zur Veranstaltung finden Sie hier.

Univie Teaching Award an Prof. Michaela Windisch-Graetz

Prof. Windisch-Graetz hat mit dem Konzept der VDA-Socratics den diesjährigen Teaching Award in der Kategorie "Peer Feedback geben und nehmen" gewonnen. Die Preisverleihung findet am 7. Juni 2017 um 18 Uhr im Kleinen Festsaal (Hauptgebäude) statt.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Fellows dabei sein könnten.

Workshop: Legal Academic Writing

Am 23. Juni 2017 findet ein ganztägiger Workshop (9-17 Uhr, im Seminarraum des Instituts für Römisches Recht, Schenkenstr. 8-10, 3. Stock) zum Thema Legal Academic Writing unter der Leitung von Matthew Firth (Lektor an der Universität St. Gallen, Schweiz) statt.

Anmeldung:

Aus organisatorischen Gründen ist die TeilnehmerInnenzahl auf 15 begrenzt. Die Anmeldung (kurzes Email an caterina.grasl@univie.ac.at) ist ab sofort bis einschließlich 15. Juni möglich.

Kursbeschreibung:

This one-day course will provide students with the range of different academic language and legal skills needed to help support doctoral success. On completion of the course, participants will have a good understanding as to how to structure a doctoral thesis appropriately and produce a piece of work that is well-written, well presented, and thoroughly referenced. 

The course will be divided into four modules, during which we will cover the following areas: language, grammar and punctuation, writing correct paragraphs, referencing and avoiding plagiarism, and drafting an abstract. The materials have been designed in such a way as to maximise student participation in what will be an interesting, useful, and entertaining session.

Socratics Session Mai 2017

Am 15. Mai findet ab 14 Uhr im Seminarraum des Instituts für Römisches Recht (Schenkenstraße 8-10) die nächste Socratics Session statt. Mit dabei sind diesmal Prof. Oberhammer sowie zwei Gastprofessoren, Prof. Ales Galic (Universität Ljubljana) und Prof. Torbjörn Andersson (Uppsala Universitet).

Workshop Kommunikation und Rhetorik

Termin:

20. und 21. Februar 2017, jeweils 9-17 Uhr, im Seminarraum des Instituts für Römisches Recht, Schenkenstraße 8-10, 3. Stock.

 

Inhalt:

Wie spreche ich mit Laien? Wie kann ich komplexe Inhalte auf den Punkt bringen? Und wie schaffe ich es, meine Doktorarbeit in wenigen Worten kurz und bündig zu präsentieren? Diese schwierigen, herausfordernden und mitunter unangenehmen Momente im akademischen und beruflichen Alltag muss man nicht dem Zufall überlassen. Man kann Sie auch üben.

In diesem zweitätigen Intensiv-Workshop lernen und üben Sie, unterschiedliche Inhalte pointiert zu verknappen und auf ebenso unterschiedliches Publikum individuell einzugehen. In spielerischen Role-Plays bekommen Sie die Gelegenheit, verschiedene Situationen auszuprobieren und sich unterschiedliche Taktiken und Sprachebenen anzueignen.Mit etwas Glück wird es Ihnen gelingen, selbst das komplexeste Vorhaben in 60 Sekunden zu verbalisieren.

Das Angebot richtet sich an alle VDA-Fellows, die in ihrer Arbeit etwas kommunikative und rhetorische Unterstützung benötigen.

Die in diesem Praxis-Seminar durchgeführten Übungen widmen sich den Themen inhaltliche Struktur, Gesprächsaufbau, verbale und nonverbale Kommunikation, Körpersprache, Rhetorik und nicht zuletzt Kreativität und Spontaneität.

Folgende Inhalte werden im Workshop bearbeitet:

  • Individuelles Eingehen auf das Zielpublikum
  • Inhalt und Struktur
  • Rhetorik und verbaler Ausdruck
  • Freies Sprechen im Einklang mit der eigenen Persönlichkeit
  • Raumpräsenz und Körpersprache
  • Storytelling und Dramaturgie
  • Der richtige Umgang mit Black-outs und Fehlern

 

Anmeldung:

Bitte bis 10. Februar 2017 an caterina.grasl@univie.ac.at. Bitte beachten Sie, dass die TeilnehmerInnenzahl auf 15 begrenzt ist und die Plätze nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben werden!

 

Trainer/in:

Mag.a Bettina Wegleiter und DI Wojciech Czaja

Mag.a Bettina Wegleiter, geboren in Tirol, ist Berufscoach für Kopf und Körper. Von 2006 bis 2012 war sie Karriereberaterin an der Universität Wien. Heute arbeitet sie als selbstständige Arbeitspsychologin und wendet eine eigens entwickelte Kombination von psychischer und physischer Arbeit an, wodurch Blockaden und Emotionen leichter bewältigt werden können. Sie ist systemischer Coach bei Systworks und arbeitet in Zusammenarbeit mit Unternehmen Maßnahmen zur Steigerung des Wohlbefindens am Arbeitsplatz aus.

DI Wojciech Czaja, geboren in Ruda Slaska, Polen, ist freischaffender Journalist für Tageszeitungen und Fachmagazine, u.a. für Der Standard, Frankfurter Allgemeine Zeitung und Neue Zürcher Zeitung. Er ist Autor zahlreicher Architekturbücher und arbeitet als Moderator und leitet Diskussionsrunden in den Bereichen Architektur, Immobilienwirtschaft, Kunst und Kultur. Er ist ausgebildeter systemischer Coach. Seit 2011 ist er Gastprofessor an der Universität für Angewandte Kunst in Wien und unterrichtet Kommunikation und Strategie für Architekten.

Rhetorik-Workshop unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrich Falk (Universität Mannheim)

 

Gliederung und Inhalt:

  1. Funktion und Begriff der Rhetorik
  2. Historische Grundlagen der Rhetorik
  3. Psychologische Grundlagen der Rhetorik (insbesondere Kognitions-, Entscheidungs- und Sozialpsychologie; Behavioral Law and Economics)
  4. Rechtswissenschaft,  Rechtspraxis und Rhetorik
  5. Klassische Erfahrungsregeln der Rhetorik

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Termin:

Samstag, 15. Oktober 2016 von 9 bis 16:30 Uhr (vier Einheiten à 90 Minuten mit zwei Kaffeepausen und einer Mittagspause von 12:15 bis 13:15 Uhr) im Seminarraum SEM 41, Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG.

Anmeldung:

Bitte bis 30. September 2016 per Email an caterina.grasl@univie.ac.at.

 

 

Workshop "Legal Research, Writing, and Publishing: the Anglo-American Approach"

 

Aims & Outline:

The aim of this two-day workshop is to provide participants with a short introduction into the methods of legal research, writing, and publishing used in English-speaking law schools and common law jurisdictions. Participants in this course gain a general understanding of the analysis of legal materials, statutory interpretation, and legal research methods and databases. Using their own research topics, students will also practice basic legal writing styles and get insight into obstacles and opportunities involved in peer-reviewed publishing in English-speaking journals. During the workshop, participants will also develop a short written synopsis articulating the key content, purpose, goals, and structure of their doctoral research thesis.

Note: The course will be taught in English.

 

Dates:

Day 1: 22 June 2016, 4-7 pm, Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4. OG

Introduction & welcome, sources of law in common law jurisdictions, statutory interpretation, legal research tools and methods, developing a research outline and introduction.

Over the period between the two teaching days, participants are required to prepare a short document summarising selected key points of their doctoral research topic in English.

Day 2: 13 July 2016, 4-7 pm, Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4. OG

Presentation of research summaries, opportunities and obstacles in legal publishing, tips and style for legal writing.

 

Registration:

Doctoral candidates interested in undertaking this course are requested to register their interest by email to andreas.schloenhardt@univie.ac.at by 18 June 2016. If available, please submit the "Exposé" of your thesis (in German) together with your registration.