Tagung: Dürerzeitliche Wandmalerei im Wiener Stephansdom

15.11.2019
Curhaus Wien

Ein Konservierungs- und Forschungsprojekt des Bundesdenkmalamtes in Kooperation mit der
Dombauhütte von St. Stephan hat ein kostbares Dokument aus der Dürerzeit ins Licht gerückt und neue
Forschungsthemen eröffnet. In der Vorhalle des Bischofstors sind bemerkenswerte Wandmalereien des
frühen 16. Jahrhunderts zu entdecken, welche ursprünglich die Begleitung eines plastischen Mittelteils
gebildet haben, der noch im 16. Jht. durch ein Wandbild des hl. Leopold ersetzt wurde. Auffallend ist die
höchste graphische Qualität von „Zeichnungen an der Wand“, die als Unterzeichnungen angelegt
wurden und möglicherweise auch im Erscheinungsbild eine Rolle spielten. Daraus ergeben sich die
Fragen der ursprünglichen Gesamtkomposition, Ikonographie, stilistischen Zuordnung und
konservierungswissenschaftlichen Erkundung.

Weiterlesen

Experiment Buch um 1500 - Spielräume für Künstler

27.-28.09.2019
Universität Wien, Institut für Kunstgeschichte

Im Zentrum des VII. Wiener Buchmalereikolloquiums steht die Frage nach der Rolle von Künstlern in der europäischen Buchproduktion (Handschriften und Drucken) um 1500. Am Ende des 15. Jahrhunderts waren die Standards des modernen Buches (Titelblatt, graphische Abbildungen, Impressum) im Druck gesetzt, ohne die Herstellung von Handschriften einzudämmen. Weder die Erfindung des Buchdrucks noch die zunehmende Etablierung des gedruckten Buchs um 1500 waren radikale Wendepunkte. Vielmehr entstanden im Kontext des steigenden Bedarfs, der immens wachsenden Produktion und dem Ausbau des europaweiten Vertriebs neben neuen Formen der Serienproduktion auch hochindividuell gestaltete Bücher mit experimentellem Charakter.

Weiterlesen

Kaisergruft und Klostersuppe. 400 Jahre Kapuziner in Wien

19.-20.09.2019
Kapuzinerkirche Wien

Die Stiftung des Klosters des Kapuzinerordens in Wien, samt Klosterkirche und Kaisergruft, im Jahr 1618 durch Kaiserin Anna, Gemahlin des Kaisers Matthias, ist Anlass für eine große internationale Tagung, die sich erstmals umfassend mit der reichen Geschichte und Kultur der österreichischen Kapuziner und der Wiener Niederlassung im Besonderen beschäftigt.
Der Kapuzinerorden hat wie kaum ein anderer Orden der Frühen Neuzeit Spiritualität und Ausrichtung der Gegenreformation geprägt. Nicht zuletzt ist es die große Spannweite zwischen engagierter Volksmission und Nähe zum habsburgischen Kaiserhaus, welche die historische Rolle dieser Gemeinschaft besonders auszeichnet. Insofern versucht die Tagung den unterschiedlichen kulturellen und künstlerischen Aktionsradien, die vom spirituellen Selbstverständnis über die intensive Produktion von Predigten
und die reiche Ausstattung von Kirche und Gruft in Wien bis zum kaiserlichen Schatz reichen, entsprechend Rechnung zu tragen. Fachführungen zu ausgewählten kunstgeschichtlichen Highlights des Wiener Kapuzinerklosters runden das wissenschaftliche Programm ab.

Weiterlesen

Tag der Mittelalterforschung 2019: Großbritannien und Europa im Mittelalter

11.07.2019
Universität Augsburg, Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte

Das Gerangel um den Brexit lässt einen wehmütig an die guten Zeiten des Mittelalters zurückdenken. Als die Verbindung Großbritanniens mit dem Kontinent durch Missionare, Mönche und Krieger über Jahrhunderte eng gepflegt wurde. Als man sich gegenseitig missionierte, eroberte und gelegentlich heiratete.

Der Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte lädt alle Interessierten herzlich zum diesjährigen Tag der Mittelalterforschung "Großbritannien und Europa im Mittelalter" am Donnerstag, 11. Juli 2019 ein. Vorkenntnisse setzen wir nicht voraus. Die Vorträge von Thomas Krüger, Jörg Peltzer, Annette Kehnel und Martin Kaufhold dauern jeweils 30 Minuten, der Abendvortrag von Knut Görich ca. 50 Minuten. Eine Teilnahme ist kostenlos.

Weiterlesen

Genderdiskurse in Bettelorden

05.-06.07.2019
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Die Tagung geht der Frage nach, inwieweit die Bettelorden einen Einfluss auf das mittelalterliche und frühneuzeitliche Verständnis von Geschlecht hatten. Einzelne Studien weisen darauf hin, dass es nicht nur mendikantische Einflüsse, sondern auch eigene Ideen und Entwürfe von Geschlechterrollen gab. Diesen spezifischen Ansätzen will der Workshop folgen und erstmals systematisch die Frage nach den mendikantischen Genderdiskursen stellen.

Buchpräsentation von Christina Traxler: "Firmiter veltitis resistere"

13.06.2019, 18 Uhr s.t.
Universitätsarchiv Wien

Unser Fellow Dr. Christina Traxler präsentiert die Publikation ihrer Doktorarbeit: "Firmiter velitis resistere". Zwischen Häresiebekämpfung und Konsensbemühung: Die Auseinandersetzung der Wiener Universität mit dem Hussitismus vom Konstanzer (1414–1418) bis zum Basler Konzil (1431–1449).

Weiterlesen

Huizinga heute. Hundert Jahre Herbst des Mittelalters

15.-17.05.2019
IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften/Kunstuniversität Linz

2019 feiern wir den hundertsten Jahrestag der Veröffentlichung eines Buchs, das zu den kanonischen Werken der Kulturgeschichte und Kulturwissenschaften ge¬zählt werden darf: Johan Huizingas „Herbst des Mittelalters“. Diesen Jahrestag wollen wir zu einem Rückblick auf das Lebenswerk des Autors und die Gründungsgeschichte der Kulturwissenschaft nutzen.

International Conference for Doctoral Students "Sacral space. Theology – Art - History"

Hier finden Sie weitere Informationen und das Programm.

Wiens erste Moderne. Visuelle Konstruktion von Identität im 15. Jahrhundert

11.–14.04.2019
Universität Wien, Institut für Kunstgeschichte – Belvedere – Kunsthistorisches Museum

Internationale Tagung zu den Bildkünsten in Wien zwischen dem Meister von Heiligenkreuz und Lucas Cranach

In Kooperation mit dem Belvedere und dem Kunsthistorischen Museum veranstaltet das Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien eine internationale Tagung zum Wiener Bild des 15. Jahrhunderts. Die Tagung „WIENS ERSTE MODERNE“ findet vom 11. bis 14. April 2019 parallel zu einer Ausstellung des KHM zum „Meister von Heiligenkreuz“ (26. März – 23. Juni 2019) statt. Begleitend zu den Referaten am Institut für Kunstgeschichte sind neben einem Festvortrag im KHM Diskussionen vor Originalen im KHM, Belvedere, Schottenstift und Dominikanerkonvent vorgesehen.
Der Fokus richtet sich konkret auf die Stadt Wien im 15. Jahrhundert und auf die Medien ihrer Bildproduktion: im öffentlichen, privaten und sakralen Raum, auf der Wand, Tafel oder in Glas, Büchern, Zeichnungen, Drucken oder Skulpturen. Keywords: Migration von Künstlern und Auftraggebern, Import/Export, Ideentransfer, Medialität, Funktion, soziale Aspekte, Wien als Drehscheibe in der Mitte Europas: zwischen Italien, Frankreich, Niederlande, Oberrhein, Böhmen, Süddeutschland, Ungarn, Siebenbürgen etc.

Weiterlesen

Herbstklausur der VDA "Medieval Academy"

Donnerstag, 08.11.2018 bis Freitag, 09.11.2018

Grillparzerhaus, Johannesgasse 6, Erdgeschoß

1010 Wien

Programm

Call for Papers: 41. Kölner Mediaevistentagung "Die Bibliothek. Denkräume und Wissensordnungen"

Montag, 10.09.2018 bis Freitag, 14.09.2018

Themenvorschläge zusammen mit einem Abstract (ca. 1 Seite) bis zum 15. August 2017 an  thomas-institut@uni-koeln.de zuzusenden.

Nähere Information finden Sie hier

"Suche nach Wissen im Mittelalter"

Internationale Tagung, am 2.-6.09.2018,

in der Benediktinerabtei von Tyniec bei Krakau (Poland)

"Die Konferenz bietet die Möglichkeit, verschiedene Aspekte der mittelalterlichen Suche nach intellektueller und moralischer Perfektion zu diskutieren. Die Debatte ist offen für philosophische und theologische Beiträge zur Weisheit in einem weiten Sinn, der lehrhafte wie praktische Perspektiven einschließt. Gedacht ist dabei etwa an die Frage nach kognitivem Optimismus im Verhältnis zu ethischen und epistemischen Grenzen des Wissens, an das Problem des latenten mittelalterlichen Skeptizismus sowie die verschiedenen Ansätze zu dem Problem, wie Erkenntnis in den Bereich des Unbekannten vordringen kann. Gefragt wird auch danach, was mittelalterliche Intellektuelle antrieb, was ihre Ziele und ihren wissenschaftlichen Ehrgeiz ausmachte und wie sich dies zur Verachtung von Unwissenheit, zum Verbot der Neugier und zum natürlichen Verlangen nach Wissen verhielt. Von besonderer Bedeutung ist auch der Einfluss der aristotelischen Wissenschaftstheorie auf die mittelalterliche Vorstellung von akademischer Forschung."

Abstracts sind bis zum 31. März 2018 einzureichen.

Nähere Information finden Sie hier

A Meeting of Medievalists

Montag, 9.07.2018 bis Mittwoch, 11.07.2018

Seminarraum 6 der Hauptgebäude der Universität Wien

Universitätsring 1, 1010 Wien

Programm

 

 

Frühlingsklausur der VDA „Medieval Academy“

Donnerstag, 19.04.2018 bis Freitag, 20.00.2018

Sitzungssaal des Dekanats

der Katholisch-Theologischen Fakultät

Universitätsring 1, Stiege 8, 2. Stock

Wien 1010

Programm

"Theologie im Mittelalter"

Doktoranden-/Forschungsseminar im SS 2018

Lehrende: Univ.-Prof. Dr. Thomas Prügl und Univ.-Prof. Dr. Marianne Schlosser

Das Seminar dient der Vertiefung von Kenntnissen der mittelalterlichen Theologiegeschichte und wendet sich in besonderer Weise an Doktoranden und Diplomanden mit theologiehistorischem Interesse. In besonderer Weise soll das "aufmerksame Lesen" (close reading) und die Textinterpretation eingeübt werden, die als methodische Kompetenz auch für andere theologische Kontexte von Bedeutung sind. Ein Schwerpunkt wird auf der epistemischen Bestimmung von Theologie als "scientia" bzw. "sapientia" liegen. Damit verbunden ist das Ringen um eine sowohl begriffliche als auch inhaltliche Definition von Theologie als Reflexion der christlichen Offenbarung ("fides quaerens intellectum"). Die Texte werden möglichst in der Originalsprache studiert; Übersetzungen werden bereit gestellt bzw. können im Rahmen des Seminars, auch als benotete Leistung, angefertigt werden.

Nähere Information ist dem Vorlesungsverzeichnis zu entnehmen.

SEM XX: 20. Studientag zum Englischen Mittelalter

Freitag, 2.03.2018 bis Samstag 3.03.2018

Institut für Anglinistik und Amerikanistik, Universität Wien

Spitalgasse 2, Hof 8 (Campus)

1090 Wien

Nähere Information finden Sie hier

Vortrag von Dr. Edit Anna Lukacs "Deus ab eterno scivit contingenter Antichristum esse futurum"

Montag, 11.12.2017, 17:00

Hörsaal des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung

Universitätsring 1

1010 Wien

Nähere Information finden Sie hier

Vortrag von Michele Renee Salzman (California) “Lay Aristocrats and Episcopal Politics in Fifth Century Rome: The Papacy of Felix III and the Scriptura of 483 in Context”

Dienstag, 7.11.2017, 16:00

Hörsaal 1 der Evangelisch-Theologischen Fakultät

Schenkenstrasse 8-10, 5. Stock

1010 Wien

Plakat

Vortrag von Prof. Dr. Neil Cartlidge (Durham University) "Nationale Identitäten und internationale Spannungen in mittelalterlichen Streitgedichten"

Donnerstag, 19.10.2017, 17:00

Hörsaal 21, Hauptgebäude der Universität Wien

Universitätsring 1, 1010 Wien

Nähere Information finden Sie hier

Herbstklausur der VDA "Medieval Academy"

Donnerstag, 12.10.2017 bis Freitag, 13.10.2017

Seminarraum "Alte Kapelle" des Instituts für Ethik und Recht in der Medizin

Spitalgasse 2-4, Hof 2.8

1090 Wien

Programm

"Krisen und Innovationsschübe in der interreligiösen Begegnung des Früh- und Hochmittelalters. Was die christliche Ordens- und Bildungsgeschichte dem Islam zu verdanken hat"

Der Workshop richtet sich insbesondere an Fellows der VDA „Medieval Academy“, steht jedoch allen Interessenten offen. Er wird im Zusammenhang mit dem gleichnamigen Vortrag tags zuvor von Prof. Dr. Matthias M. Tischler durchgeführt. Darin werden Texte besprochen, die den Vortrag thematisch ergänzen. Die Textauszüge werden nach individueller Anmeldung an die Teilnehmer versandt.

Vortrag am 04.10.2017, 17:00-18:30

Seminarraum Geschichte 1,

Hauptgebäude, 1. Stock, Stiege 10

Workshop am 05.10.2017, 10:30-14:30

Institut für Mittelalterforschung

Hollandstraße 11-13, Raum 50, 1. Stock

Anmeldung unter:

Patrick.Marschner@oeaw.ac.at

Interdisziplinäre Graduiertentagung "Das Buch als Medium – Mittelalterliche Handschriften und ihre Funktionen"

Freitag, 1.09.2017 bis Samstag, 2.09.2017

Institut für Kunstgeschichte, Universität Wien
Universitätscampus Hof 9
Spitalgasse 2

1090 Wien

Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite der Veranstaltung

Kolloquium "Europäische Bild- und Buchkultur im 13. Jahrhundert"

Mittwoch, 28.06.2017 bis Freitag, 30.06.2017

Institut für Kunstgeschichte

Seminarraum 1

Spitalgasse 2,  Hof 9 (Zugang Garnisongasse)

1090 Wien

Anmeldung bis 31. Mai 2017 via michaela.schuller@univie.ac.at

Nähere Information zum Programm finden Sie hier

Henricus Isaac. Composition - Reception - Interpretation. Internationale Tagung zum 500. Todestag.

Sonntag, 1.07.2017 bis Montag. 3.07.2017

Nähere Information zum Programm finden Sie hier

Vortrag von Cecilia Trifogli "English Commentaries on Aristotle's Physics from the 13th Century" "

Montag, 26.06.2017, 17:00

Hörsaal des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung

Universitätsring 1

1010 Wien

Nähere Information finden Sie hier

Tagung "Modus supplicandi - Zwischen herrschaftlicher Gnade und importunitas petentium"

Donnerstag, 18.05.2017 bis Freitag, 19.05.2017

Universität Wien

1. Stock, Elise-Richter-Saal

Universitätsring 1

1010 Wien

Anmeldung erbeten: an Karin Jirik karin.jirik@univie.ac.at

Nähere Informatiom zum Programm finden Sie hier

AWA-Vortrag von Prof. Dr. Susanne Friede (Klagenfurt) "Die Relation von Mensch und Automat. Beobachtungen zu den romans antiques des 12. Jahrhunderts"

Donnerstag, 27.04.2017, 19:15

Übungsraum 1 des Instituts für Germanistik

Universität Wien

Universitätsring 1

1090 Wien

Internationale Tagung "Formation of European Christianity in Late Antiquity and the Early Middle Ages"

Donnerstag, 6.04.2017 bis Samstag, 8.04.2017

Sky Lounge, Oskar Morgenstern-Platz 1

1090 Wien

Anmeldung bis zum 28. März 2017 unter hildegard.busch@univie.ac.at

Nähere Informationen finden Sie hier

CIMA Seminar "Handschriftenkunde für MittelalterforscherInnen. Einführung in Material und (digitale) Methoden"

Donnerstag, 23. März 2017, um 13:30-18:30 Uhr

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein gültiger Benutzerausweis für die ÖNB.

Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen.

Anmeldungen bis Montag, 20. März sind erbeten an Mag. Giulia Rossetto giulia.rossetto@univie.ac.at

Nähere Informationen finden Sie hier

Frühlingsklausur der VDA „Medieval Academy“

Donnerstag, 16.03.2017 bis Freitag, 17.03.2017

Seminarraum "Alte Kapelle" des Instituts für Ethik und Recht in der Medizin

Spitalgasse 2-4, Hof 2.8

1090 Wien

Programm

„Adel und Verfassung im hoch- und spätmittelalterlichen Reich. Tagung im Gedenken an Maximilian Weltin“

Donnerstag, 23.02.2017 bis Freitag, 24.02.2017

Hörsaal des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung im Hauptgebäude der Universität Wien

Nähere Informationen finden Sie hier

Vortrag von Sara S. Poor (Princeton University) "Charlemagne’s Contacts with Islam in the High Medieval Literary Imagination"

Montag, 30.01.2017, 16:00

Bibliothek des Instituts für Mittelalterforschung

Hollandstraße 11-13, 3. Stock

1020 Wien

Tagung “Medieval Biographical Collections: Perspectives from Buddhist, Christian and Islamic Worlds”

Donnerstag, 12.01.2017 bis Freitag, 13.01.2017

IMAFO (ÖAW)
Seminar room 01.49
Hollandstraße 11-13, 1st floor
1020 Wien

Nähere Informationen finden Sie hier

Forschungskolloquium "Hermeneuthik des Lebens. Meister Eckharts exegetisches Programm"

Freitag, 18.11.2016 bis Samstag, 19.11.2016

Dekanat der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universitätsring 1, 1010 Wien


Herbstklausur der VDA „Medieval Academy“

am 21.-22. Oktober 2016 im Kardinal König Haus (Kardinal-König-Platz 3, 1130 Wien)

Bildergalerie

Kick-off Veranstaltung der Vienna Doctoral Academies and Schools

Am 14. Oktober 2016 findet um 17:00 im Senatssaal der Universität Wien die öffizielle Eröffungsveranstaltung der Vienna Doctoral Academies and Schools statt.

Alle Mitglieder der Vienna Doctoral Academies und Schools sowie alle Interessierte sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung per Email an event.doktorat@univie.ac.at ersucht.

Nähere Informationen finden Sie hier

Jahrestagung der Internationalen Gesellschaft für Theologische Mediävistik (IGTM) "Eucharistie, Kirche und Schriftauslegung"

17.-18. Juni 2016

Anmeldungen für die Teilnahme werden erbeten an die Adresse: kirchengeschichte-kath@univie.ac.at

Nähere Informationen finden Sie hier­.

 

 

Gastvortrag von Univ.-Prof. Dr. Mechthild DREYER „Rationalität und Rationalitäten. Zum Verhältnis von Theologie und Philosophie im 13. Jahrhundert“

2. Mai 2016, 16:45 bis 18:15 Uhr

HS 47, Universität Wien 2. Stock

Nähere Informationen finden Sie hier

 

 

 

Kick-Off Veranstaltung der Vienna Doctoral Academy „Medieval Academy“

am 27. April 2016 im Marietta-Blau-Saal der Universität Wien, nähere Information hier

Kick-Off Veranstaltung der Vienna Doctoral Academy „Medieval Academy“

Bildergalerie

In Church and at Home: Byzantine Religious Life, its Sources and their Study

7. April - 9. April 2016

IMAFO, Hollandstraße 11-13, 1020 Wien

Nähere Informationen finden Sie hier.

1 2 3 4 ...
01.01.2030
 

Das Institut für Innovation und Digitalisierung im Recht hält Sie auch auf allen gängigen Social Media Kanälen auf dem Laufenden.

31.12.2022
 

Deadline: ongoing

For communication on R&D (max. 50.000 Euro or 75 % of costs)

31.12.2022
 

Wirtschaftsagentur Wien - Aktuelle Programme - laufend

31.12.2022
 

FWF Einzelprojekte - laufend

31.12.2022
 

ÖAW Förderprogramm DOC - laufend

31.12.2022
 

Erwin-Schrödinger-Auslandsstipendien mit Rückkehrphase - laufend

1 2 3 4 ...